Nürnberg | Jugendlicher Übermut sorgt für Ärger

Symbolbild

Zwei Jugendliche haben sich in Nürnberg jetzt eine Menge Ärger eingehandelt. Die Polizei wird gerufen, weil sie laut herumschreien und an Autotüren rütteln. Eine Streife kann die Jugendlichen in einem Park ausfindig machen und will sie kontrollieren. Ein 15-Jähriger versucht einem Polizisten ins Gesicht zu schlagen und trifft einen anderen am Oberkörper. Als er gefesselt werden soll, will ein 13-Jähriger das verhindern. Gegen ihn muss schließlich sogar Pfefferspray eingesetzt werden. Die beiden werden nach der Sachbearbeitung ihren Eltern übergeben. Gegen den strafmündigen 15-Jährigen laufen jetzt gleich mehrere Verfahren.