Nürnberg | Kein „netter Nazi“

Im Nürnberger Dokumentations-Zentrum fasst jetzt die Ausstellung „Albert Speer in der Bundesrepublik“ alle Fakten über Speer zusammen. Sie möchte damit die Legende um den „Gentleman-Nazi“ endgültig aus der Welt schaffen. Speer wusste offenbar sehr wohl über die NS-Verbrechen rund um das Hitler-Regime Bescheid. Er wusste aber auch, wie er sich in der Öffentlichkeit verkaufen musste, so Alexander Schmidt vom Doku-Zentrum Nürnberg. Die Ausstellung geht bis Ende November.