Nürnberg | kein Pendlerchaos

Die Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr haben sich in Nürnberg glimpflicher ausgewirkt, als befürchtet. Es habe kein Pendlerchaos gegeben, sagt eine Sprecherin der VAG Nürnberg. Seit neun Uhr laufe alles wieder nach Plan. Vor den Tarifverhandlungen hatte die Gewerkschaft Verdi heute früh von vier bis acht Uhr morgens zu Warnstreiks aufgerufen. Das betraf Busse, Straßenbahnen und U-Bahnen. Besonders hart wirkte sich der Warnstreik allerdings auf die Straßenbahnen aus. Fünf Linien fielen heute früh komplett aus. Auch mehr als die Hälfte der üblichen Busse fuhren nicht. Wesentlich besser sah es dagegen bei den U-Bahnen aus, weil sie zum Teil automatisch - also ohne Fahrer - betrieben werden.