Nürnberg | Keine Mallorca-Taktik bei Klassik Open Air

Foto: Uwe Niklas

Beim letzten Konzert des Nürnberger Klassik Open Airs hat es Anfang des Monats großen Ärger über das dreiste Reservieren von Plätzen gegeben. Das Konzert im Luitpoldhain ist kostenlos, wer zuerst kommt, kann sich die besten Plätze aussuchen. Weil die Zuschauer aber nicht schon Stunden vor Konzertbeginn da sein wollen, verbreiten sie schon lange vorher Picknick-Decken und Campingstühle auf dem Gelände um ihre Plätze zu besetzten.
Diese sogenannte "Mallorca-Mentalität" will Nürnbergs Bürgermeister Vogel jetzt nicht mehr dulden. Er will sich nach der Sommerpause mit dem Veranstalter und allen Beteiligten im Rathaus zusammensetzen und eine Lösung finden. Vogel appelliert aber auch an die Fairness und den Anstand aller Besucher des Klassik Open Airs. Man dürfe eine so tolle, kostenlose Veranstaltung nicht so schamlos ausnutzen. Nächstes Jahr könnten zum Beispiel Mitarbeiter des "Servicebetriebs Öffentlicher Raum" für Ordnung sorgen.

.