Nürnberg | Kettenreaktion bei Verkehrsunfall

Symbolbild

Zu einer heftigen Kettenreaktion mit vier Verletzten ist es jetzt in Nürnberg gekommen. Ein Auto ist stadteinwärts auf der Johannisstraße unterwegs. Als das Auto einen Roller überholen will, streift es diesen und der Rollerfahrer stürzt. Der Überholende verliert laut Feuerwehr dabei die Kontrolle über sein Auto und knallt in ein parkendes Auto auf der anderen Straßenseite. Die Wucht des Aufpralls ist so stark, dass es einen Hydranten aus dem Boden reißt. Die Feuerwehr Nürnberg übernimmt die Erstversorgung der vier leichtverletzten Menschen. Anschließend kommen alle vier ins Krankenhaus. Der Sachschaden ist laut Feuerwehr erheblich.