Nürnberg | Kinder wirbeln Fahrplan durcheinander

Ein paar spielende Kinder haben am Abend den Zug- und S-Bahnverkehr zwischen Nürnberg und Schwabach zum Stoppen gebracht. Kurz vor halb sieben entdeckte sie ein Zugführer und löste Alarm aus. Erst eine knappe Stunde später konnten die Züge und S-Bahnen weiterfahren. Allerdings dauerte es noch bis etwa 22 Uhr. Erst dann lief alles wieder nach Plan.