Nürnberg | Klage gegen 2G-Plus

Symbolbild

Das Nürnberger Cinecittà will sich per Gericht gegen die aktuelle 2G-Plus-Regelung wehren. Betreiber Wolfram Weber hat dazu einen Eilantrag beim Ansbacher Verwaltungsgericht gestellt. Für die Besucher im Cinecittà gilt im Gastro-Bereich 2G - also nur für Geimpfte und Genesene. Sobald sie in den Kinosaal gehen, greift aber 2G-Plus. Sie brauchen also einen negativen Schnelltest. Für Weber ist das eine Ungleichbehandlung. Außerdem kritisiert er, dass Jugendliche unter den aktuellen Regelungen gar kein Kino besuchen dürften.