Nürnberg | Kritik am Wahl-Chaos

Symbolbild

Dass hunderte rumänische bei der Europawahl vor ihrem Nürnberger-Wahllokal stundenlang in der prallen Sonne stehen und ausharren mussten, sorgt noch immer für viel Kritik. Weil sie auch über eine umstrittene Justizreform in ihrem Land abstimmen sollten, war das Interesse an der Wahl möglicherweise größer als erwartet. Es sei einfach schlecht organisiert gewesen, meint Alina Schreglmann vom deutsch-rumänischen Forum Nosa e.V. Auch vor den Wahllokalen in vielen anderen deutschen Städten bildeten sich lange Warteschlangen, zum Beispiel in München und Berlin.