Nürnberg | Kritik, Hass und Anzeigen

Es ist eine Entscheidung, die einige geschmacklos finden. Am Wöhrder See sind Gänse erschossen worden, weil ihr Kot das Ufer verdreckt. Wie sich die Kritiker äußern - das könnte auch so mancher geschmacklos finden. Hier eine kleine Auswahl aus den Hass-Mails gegen Bürgermeister Christian Vogel: "Wir wollen dich am Straßenrand verbluten sehen". "Wir wollen deinen Kopf". "Du hast es nicht verdient, am Leben zu sein". Und die Mails sind zum Teil gar nicht anonym, sondern mit vollem Namen und Adresse. Vogel will juristisch vorgehen. Und zwar nicht nur gegen den digitalen Hass, sondern auch den Realen. Am Wöhrder See hat unter anderem jemand Schweineblut ausgeleert und Bänke beschmiert.