Nürnberg | Lagerfeuer im Wald geschürt

Foto: Symbolbild

Unverantwortlich und gefährlich - so bezeichnet die Polizei Mittelfranken das Verhalten mehrerer junger Leute in einer Grünanlage des Pegnitzgrundes in Nürnberg. Sie hatten bei den sommerlichen Temperaturen ein Lagerfeuer entzündet. Die Polizei musste einschreiten.

Die Gruppe bestand aus sechs jungen Männern im Alter zwischen 19 und 21 Jahren. In dem Waldgebiet hatten sie Feuer gemacht. Die Berufsfeuerwehr Nürnberg rückte an und löschte. Wie sich herausstellt, hatten die jungen Leute zuvor Teile eines Holzzauns aus der Verankerung gerissen und die Latten in Brand gesteckt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Viel folgenreicher aber hätte laut Polizei das anschließende Feuer sein können. Durch die Hitze und die völlig trockenen Wiesen, Bäume und Sträucher bestand die Gefahr, dass sie durch Funkenflug in Brand geraten.