Nürnberg | Langer Arm des Gesetzes

Nach vielen Jahren scheint der Einbruch in eine Nürnberger Wohnung geklärt zu sein. Eine DNS-Spur vom Tatort machte es möglich. Demnach scheint ein 29-jähriger Mann aus Osteuropa 2011 in die Wohnung eingebrochen zu sein. Er stahl wertvolle Uhren im Wert von mehreren Zehntausend Euro und noch drei scharfe Schusswaffen. Wo die Beute ist, ist offen. Wo der mutmaßliche Einbrecher ist, ist dagegen bekannt. Der Mann sitzt wegen einer anderen Straftat nämlich schon im Gefängnis.