Nürnberg | Loch in Schaufenster

 

Einen filmreifen Einbruch in ein Juweliergeschäft hat es jetzt in Nürnberg gegeben. Einem Anwohner der Altstadt fällt ein Mann auf, der sich an der Schaufensterscheibe zu schaffen macht. Er alarmiert die Polizei. Nachdem die Alarmanlage losgeht, flüchtet der Unbekannte mit dem Fahrrad. Im Park Hallerwiese kommt er dann einem Streifenwagen entgegen, prallt mit diesem zusammen und fällt zu Boden. Der mutmaßliche Dieb kommt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Kripo findet am Tatort in der Schaufensterscheibe ein Loch vor, das der Tatverdächtige wohl mit einer Flex hineingeschnitten hat. In der näheren Umgebung finden die Beamten dann einen Rucksack mit dem Tatwerkzeug. Laut bisherigen Ermittlungen sind mehrere Schmuckstücke geklaut worden. Der mutmaßliche Täter wird jetzt einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage überstellt.