Nürnberg | Mandantengelder veruntreut

Eine Rechtsanwältin muss sich in Nürnberg aktuell selbst vor Gericht verantworten. Die 51-Jährige soll in 80 Fällen Geld von ihren Mandanten veruntreut haben. Sie hatte für mehrere Unternehmen die Schulden ihrer Kunden eingetrieben. Doch einen Teil der Gelder soll sie laut Anklage in ihre eigene Tasche gesteckt haben. Es geht um einen Betrag von 175.000 Euro.