Nürnberg | Manipulierte LKW-Tachos

Symbolbild

Mit geschultem Blick haben Beamte der Schwerlastgruppe von der Nürnberger Verkehrspolizei in den letzten Tagen LKW kontrolliert. In drei Fällen droht den Fahrern und deren Arbeitgebern jetzt eine hohe Strafe. Sie hatten die digitalen Fahrtenschreiber manipuliert. Die Geräte haben gar keine Lenkzeiten mehr dokumentiert. Die Polizisten konnten aber feststellen, dass die Fahrer auf diese Weise mehrere hundert Kilometer zurückgelegt hatten und zum Teil Tag und Nacht durchgefahren sind. Die Tachos wurden sichergestellt und gegen die Fahrer und die verantwortlichen Firmen ermittelt jetzt das Bundesamt für Güterverkehr. Es drohen Strafen von mehreren zehntausend Euro.