Nürnberg | Mann nicht durch Taser gestorben

Symbolbild

Ein Mann randaliert im Oktober in seiner Wohnung in Nürnberg-Gostenhof. Die Polizei versucht ihn mit einem Taser zu überwältigen. Als das nicht hilft, gibt ihm ein Notarzt noch Medikamente um ihn ruhig zu stellen, kurz darauf stirbt der Randalierer im Krankenhaus. Wie berichtet konnte eine Obduktion die genaue Todesursache nicht klären, es gab aber auch keine Hinweise auf einen Zusammenhang mit dem Polizeieinsatz. Weitere Tests und ein chemisch-toxikologisches Gutachten haben das jetzt bestätigt. Laut Staatsanwaltschaft hatte der Mann Drogen genommen, die wohl schließlich zu seinem Tod geführt haben. Trotzdem will der Innenausschuss des bayerischen Landtags nochmal einen detaillierten, schriftlichen Bericht über den Einsatz vom 22. Oktober.