Nürnberg | Mann springt über Mauer in Frauentorgraben

Symbolbild

Bei seiner waghalsigen Flucht vor der Polizei hat sich ein junger Mann in Nürnberg schwer verletzt. Nach einer Massenschlägerei im Hauptbahnhof wollen die Beamten seine Identität feststellen, da rennt der 23-Jährige aus dem Gebäude und über die vierspurige Straße. Weil in den frühen Morgenstunden noch nicht viel Verkehr war, gelingt ihm das noch unbeschadet, dann springt er aber über eine Mauer in den Frauentorgraben. Dabei hat er sich Beine und Rippen gebrochen, Lebensgefahr bestand aber nicht.