Nürnberg | Maskenverweigerer schlägt um sich

Symbolbild

Eigentlich wollte ein Mann in Nürnberg seinen Mitmenschen nur auf die Maskenpflicht aufmerksam machen – dann hatte er dessen Faust im Gesicht. Kurz nach Mitternacht spricht der Mann den mutmaßlichen Maskenverweigerer im Hauptbahnhof an.

Nach einem kurzen Streit, schlägt der dem Mann mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Hinzugerufene Bundespolizisten greift der Mann ebenfalls an und schlägt einer jungen Beamtin mit der Faust in den Bauch und verletzt ihren Kollegen am Knie. Unter Zwangsanwendung tragen die Polizisten ihn schließlich zur Dienststelle, während er sie aufs Gröbste beleidigt. Während der Bearbeitung beschwert er sich immer wieder lautstark über die geltenden Corona-Vorgaben. Die beiden verletzten Beamten sind vorübergehend dienstunfähig. Der mutmaßliche Schläger muss sich jetzt wegen etlichen Verstößen verantworten.