Nürnberg | Maskenverweigerer stößt Lokführer aus Zug

Symbolbild

In Nürnberg hat ein Maskenverweigerer jetzt einen Lokführer heftig angegriffen. Der Lokführer bemerkt im stehenden Zug am Hauptbahnhof einen 55-jährigen Mann ohne Maske und spricht ihn an. Der Verweigerer ist wohl stark betrunken und wird sofort aggressiv. Er greift den Lokführer an und stößt ihn durch die offene Zugtür auf den Bahnsteig. Draußen kann der Lokführer den Mann mit Mühe auf Abstand halten und schließlich sogar beruhigen. Die Bundespolizei ermittelt jetzt. Der Lokführer blieb glücklicherweise unverletzt und setzte seinen Dienst fort.