Nürnberg | Massenschlägerei verhindert

Foto: Symbolbild

Die Polizei hat in Nürnberg wohl eine Massenschlägerei verhindern können. Ein Zeuge ruft die Polizei, dass sich im Stadtteil Großreuth wohl um die 30 Menschen streiten sollen. Die Beamten fahren sofort hin und können die Beteiligten daran hindern, zu flüchten.

Sie finden zwei Schusswaffen, mehrere Messer und Baseballschläger, die unter anderem in einer Hecke versteckt waren. Nach ersten Ermittlungen sind zwei Familien in Streit geraten und wollten das jetzt offensichtlich auf der Straße klären. Keiner der Beteiligten wollte aber mehr dazu sagen. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Die Polizei hat alle Waffen sichergestellt. Jetzt ermittelt sie wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch und Verstößen gegen das Waffengesetz.