Nürnberg | Mehr Verhandlungen per Video an Gerichten

Symbolbild

Die digitale Welt soll jetzt auch verstärkt und mehr in Gerichtssälen Einzug halten. Die Möglichkeit für Verhandlungen per Video soll noch stärker als bislang ausgebaut werden, so das Justizministerium. Das betrifft unter anderem auch das Landgericht Nürnberg-Fürth. Dort seien bereits Pilotprojekte gut angelaufen und als erfolgreich bewertet worden, heißt es. Bis Ende Juni sollen nun alle Gerichte über Videoanlagen verfügen. Wir wollen weiter massiv in die technische Ausrüstung investieren, wird Justizminister Eisenreich zitiert. Bereits seit Beginn der Pandemie werden im Zivilrecht verstärkt Verhandlungen per Videoschalte geführt.