Nürnberg | Merkel beim Gewerkschaftstag

Jeder Mülleimer am Nürnberger Messegelände wurde mit Spürhunden kontrolliert, jede Tasche vom Sicherheitsdienst durchsucht: Bundeskanzlerin Angela Merkel war zu Gast beim Gewerkschaftstag der IG Metall. Sie war eingeladen um über die Herausforderungen der deutschen Wirtschaft mit Blick auf die Energie- und Mobilitätswende zu sprechen, aber das war nach der Tat von Halle in den Hintergrund gerückt.

"Ich bin wie Millionen Menschen in Deutschland schockiert und bedrückt von dem Verbrechen, das in Halle verübt worden ist", so Kanzlerin Merkel gleich zu Beginn ihrer Rede. Weiter sagt sie "Wir sind froh über jede Synagoge, über jede Gemeine, über all das jüdische Leben in unserem Land". Gegenüber Hass, Rassismus und Antisemitismus müsse der Rechtsstaat alle Mittel ausschöpfen, es gibt da keinerlei Toleranz, so die Kanzlerin weiter.