Nürnberg | Messerstecherei bei Autokauf

Symbolbild

In Nürnberg hat ein Mann sein Auto verkaufen wollen - aber dann sticht er den Käufer nieder, das schildert die Polizei Mittelfranken. Die beiden Männer treffen sich im Stadtteil Höfen. Doch aus dem Verkaufsgespräch wird ein Streit und der Verkäufer greift zum Messer. Er sticht dem anderen ins Bein und fährt dann mit seinem Wagen davon. Passanten kümmern sich um den Verletzten und alarmieren die Polizei. Die sucht mit einem Unterstützungskommando nach dem Verkäufer und mutmaßlichen Messerstecher. Nach kurzer Fahndung können sie ihn in der Südstadt festnehmen.