Nürnberg | Methadon-Ambulanz für Süchtige

Symbolbild

Die Stadt Nürnberg plant ein Hilfsangebot für Drogensüchtige. Allein in einem Monat sind in Nürnberg mindestens sechs Menschen am Konsum von harten Drogen gestorben. Deswegen soll hier auch eine Methadon-Ambulanz entstehen, das Projekt wäre bundesweit einmalig. Die Substitution, also die Vergaben von einem Ersatzstoff, in diesem Fall Methadon, führt oft zu Erfolgen. Normalerweise muss sich ein Abhängiger aber für diese Methadon-Therapie bei einem Arzt anmelden und dort immer, zur gleichen Zeit, die Dosis abholen. In der Ambulanz wäre das in Zukunft ohne Termin und unregelmäßig möglich.