Nürnberg | Mit dem Handy erwischt

Symbolbild

Eine Zivilstreife hat auf der A73 bei Nürnberg-Zollhaus einen Autofahrer erwischt, der während der Fahrt mit dem Handy hantiert. Als sie ihn stoppen und kontrollieren, finden die Beamten heraus, dass gegen den 20-Jährigen schon etliche Fahndungsnotierungen diverser Staatsanwaltschaften vorliegen. Zudem hat er nur einen ungültigen ausländischen Führerschein. Den kassieren die Beamten direkt ein. Gegen den 20-Jährigen läuft darum jetzt ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und für das Handy am Steuer muss er sich auch noch verantworten.