Nürnberg | Mit falschem Finger „gegrüßt“

Symbolbild

Den Mittelfinger zu zeigen gilt in Deutschland als Beleidigung und ist damit strafbar. Noch dümmer ist es aber, wenn man damit die Polizei "grüßt". So geschehen in Nürnberg. Ein 33-Jähriger steht mit einer Gruppe in der Engelhardsgasse, als eine Streife vorbeifährt. Als er mit den Beamten Blickkontakt hat, zeigt er ihnen provokativ den ausgestreckten Mittelfinger. Dabei hätte er sich eigentlich möglichst unauffällig verhalten sollen, denn bei seiner Personenkontrolle haben die Polizisten dann nach eine Tüte Drogen gefunden. Den Mann erwarten jetzt gleich zwei Ermittlungsverfahren.