Nürnberg | Mit Laser geblendet

Foto: Symbolbild

Was sich ein junger Mann in Nürnberg geleistet hat, ist jetzt buchstäblich ins Auge gegangen. Er soll mehrere Passanten mit einem Laser geblendet haben. Einige mussten sogar ärztlich behandelt werden. Im Bereich des Hauptbahnhofes soll es angefangen haben.

Der 26-jährige sitzt in einem Auto. Laut Polizei nimmt er dann einen Laserpointer und richtet den Strahl auf Passanten, Fahrradfahrer und womöglich auch auf einen Straßenbahnfahrer. Ein an der Ampel stehender Polizist, der privat unterwegs ist, wird ebenfalls geblendet. Er muss anschließend in ärztliche Behandlung. Auch einen Radfahrer soll der junge Mann geblendet haben, der daraufhin ins Straucheln gerät und fast vom Rad stürzte. Der Beschuldigte wurde später festgenommen. Der Radfahrer und weitere mögliche Geschädigte sollen sich jetzt bei der Polizei melden.