Nürnberg | Mit Messer verletzt

Symbolbild

Zu einer gefährlichen Körperverletzung ist es am Nürnberger Hauptbahnhof gekommen. Ein 22-Jähriger soll dabei einen 17-Jährigen mit einem Taschenmesser an der Hand verletzt haben. Ein weiterer junger Mann wird bei dem Streit leicht verletzt. Der Angestellte eines Geschäfts hatte die Polizei gerufen. Die Beamten finden einen an der Hand stark blutenden jungen Mann vor, der andere hält noch das Messer in der Hand. Der mutmaßliche Täter lässt es dann aber fallen. Die Beamten leisten bei dem Opfer erste Hilfe. Ein Notarzt weist den 17-Jährigen später in eine Klinik zur weiteren Behandlung ein. Warum es zum Streit gekommen war, ermittelt nun die Polizei. Gegen den Älteren läuft ein Ermittlungsverfahren.