Nürnberg | Mit Spritze bedroht

Symbolbild

In Nürnberg hat ein Ladendieb jetzt zu ganz schön heftigen Methoden gegriffen. Eine Angestellte beobachtet ihn in der Vorderen Sterngasse, da er sich recht auffällig verhält. Dann verlässt er das Geschäft und lässt tatsächlich einen Schal mitgehen. Kurze Zeit später läuft er dann auch noch mit einer Frau am selben Geschäft vorbei - die trägt den geklauten Schal. Ein Angestellter verfolgt ihn daraufhin und stellt ihn zur Rede. Das gefällt dem mutmaßlichen Ladendieb offenbar gar nicht, er zieht nämlich eine Spritze und bedroht den Angestellten. Laut Polizei können ihn die Beamten dann aber festnehmen, als er in einem Bekleidungsgeschäft weitere Dinge klauen will. Er muss sich jetzt unter anderem wegen des Verdachts des räuberischen Ladendiebstahls strafrechtlich verantworten.