Nürnberg | Mord aus Eifersucht – Taxifahrer verurteilt

Das Landgericht in Nürnberg hat jetzt einen 67-jährigen Taxifahrer wegen Mordes verurteilt. Nach Überzeugung des Gerichts hat der Mann seine von ihm getrennt lebende Ehefrau und einen Bekannten auf offener Straße erschossen, weil er die beiden für ein Liebespaar hielt. Jetzt hat ihn das Gericht zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt und außerdem die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Daher ist eine vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren nahezu ausgeschlossen. Der Angeklagte hatte vor Gericht die Tat gestanden, als Motiv aber einen Streit angegeben. Das Gericht kam zu dem Schluss, dass der Mann die Morde aus Eifersucht begangen hat.