Nürnberg | Moschustier in Nürnberg

Tiergarten Nürnberg
©Jörg Beckmann

Im Tiergarten Nürnberg gibt es jetzt einen Neuzugang: Wie die Stadt mitteilt, ist es ein Sibirisches Moschustier, das aus dem Zoo in Leipzig stammt. Moschustiere werden seit Jahrtausenden schon gejagt - vor allem die Männchen, wegen ihres sagenumwobenen Duftstoffs. Doch nicht nur die Parfümindustrie hat dafür Verwendung, sondern vor allem die asiatische Medizin. Darum sind Moschustiere mittlerweile auf der Roten Liste der gefährdeten Tiere geführt.