Nürnberg | Mutmaßlicher Rechtsterrorist war bei Fackelmarsch

Symbolbild

Nach den Razzien gegen eine mutmaßliche rechtsextreme Terrorzelle, sitzen seitdem zwölf Männer in U-Haft. Laut Medieninformationen soll einer davon auch Kontakte zu Nürnberger Neonazis gepflegt haben. Es handelt sich dabei um Frank H. aus München. Recherchen haben außerdem ergeben, dass der Mann letztes Jahr bei dem rechtsextremen Fackelmarsch auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg dabei war. Laut ARD soll die Terrorzelle Anschläge auf Moscheen geplant haben, genauere Details wie Ort und Datum blieben aber ungeplant.