Nürnberg | Mutter und Kind verletzt

Bei einem Küchenbrand im Nürnberger Stadtteil Laufamholz haben eine Mutter und ihr siebenjähriger Sohn eine Rauchgasvergiftung erlitten. Als starker Rauch aus dem Haus dringt, alarmieren gleich mehrere Anwohner die Feuerwehr. Während die Berufsfeuerwehr anrückt, versucht die 24-jährige Mutter noch selbst, die Flammen zu löschen. Brandursache war anscheinend ein technischer Defekt an einem Küchengerät. Mutter und Sohn kamen ins Krankenhaus. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Sachschaden: etwa 50.000 Euro.