Nürnberg | Nacktprotest gegen Pelz

Mitten unter den Weihnachtstrubel in der Nürnberger Innenstadt hat sich am Dienstag eine nackte Frau gemischt. Die Tierschützerin hat so vor dem Modegeschäft Breuninger gegen dessen umfangreiches Pelzsortiment protestiert. Bei kalten plus zwei Grad wollte die 36-Jährige die Passanten mit einem Schild auf das Leid der Pelztiere aufmerksam machen, deren Fell oft für Jackenkragen und den Bommel an Mützen verwendet wird. Breuninger ist wegen seiner Haltung zum Thema Pelz vom Deutschen Tierschutzbüro mit dem sogenannten "Preis der Herzlosigkeit" ausgezeichnet worden. Die nackte Aktivistin wurde dann schließlich von der Polizei abgeführt.