Nürnberg | Neue Behörde für IT-Sicherheit

Sie sollen sensible Daten vor Hacker-Angriffen schützen. Die Rede ist von den IT-Sicherheitspezialisten, die ab Ende dieses Jahres im neuen Landesamt für IT-Sicherheit in Nürnberg arbeiten werden. Innerhalb von zwei Jahren gibt der Freistaat für dieses Amt 15 Millionen Euro aus, wie Finanzminister Söder jetzt bekannt gab. Bayern sei das erste Bundesland mit einem eigenen Landesamt für diesen Bereich. Bis 2020 sollen 200 Spezialisten dort arbeiten.