Nürnberg | Nicht der erste Überfall

Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf einen Nürnberger Lottoladen ist der Täter immer noch nicht gefasst. Wie berichtet kam Montagmorgen gegen 8 Uhr ein maskierter Mann mit einem Messer bewaffnet in das Geschäft in der Fürther Straße. Er drohte der Angestellten mit dem Tod und forderte das Geld aus der Kasse, dann flüchtete er. Laut dem Besitzer des Ladens war das nicht der erste Vorfall. Es wurde auch schon zwei Mal bei ihm eingebrochen mit hohem Sachschaden von einmal 16.000 und einmal 20.000 Euro.