Nürnberg | Nicht Usus bei der Polizei

Symbolbild

Ist es angebracht, wenn ein Polizist Gaffer bei einem tödlichen Verkehrsunfall filmt und sie auffordert, sich den Leichnam selbst anzusehen - ja oder nein? Diese Frage wird nach dem tödlichen LKW-Unfall am Kreuz Nürnberg-Süd heute heiß diskutiert. Viele der Hörer haben Verständnis für eine Schocktherapie gegen Gaffer. Der Polizist habe aber keinen der Verkehrsteilnehmer tatsächlich anhalten lassen, um ihm den Leichnam zu zeigen, betont die Pressesprecherin der Polizei Mittelfranken, Elke Schönwald:

"Es war wie gesagt diese aufgeheizte Situation. Da hat der Einsatzleiter dieses Element genutzt, ihnen das einmal so widerzuspiegeln, eben vielleicht auch drastisch widerzuspiegeln. Das ist natürlich nicht der Standardumgang, oder nicht der Standardfall polizeilichen Einschreitens. Aber aus dieser emotionalen Situation heraus, hat er ihnen durchaus einmal zeigen wollen, was denn da überhaupt passiert."