Nürnberg | Nichts draus gelernt

Ein junger Mann aus Nürnberg hat sich nur wenige Wochen nach seinem Gefängnisaufenthalt wohl direkt die nächste Strafe eingebrockt. Er ist am Hauptbahnhof unterwegs. Da pöbelt er eine Reisegruppe an. Er begrapscht eine 18-Jährige und küsst sie sogar auf den Mund. Zwei weitere Männer attackiert er oder schubst sie zu Boden. Dann rennt er Richtung U-Bahn. Auf seinem Weg begrapscht er nochmal zwei Frauen. Dann schnappt ihn eine Streife der Landespolizei. Auch den Beamten gegenüber ist er aggressiv. Erst die Bundespolizei kann den Wohnsitzlosen fesseln und mitnehmen. Auf der Wache schlägt und tritt er noch nach ihnen. Der Mann hatte einen Atemalkoholwert von 2,6 Promille. Jetzt laufen wieder mehrere Ermittlungsverfahren gegen ihn.