Nürnberg | Notlandung am Albrecht-Dürer-Airport

Am Nürnberger Flughafen musste heute Mittag ein einmotoriges Flugzeug notlanden. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Gegen 13 Uhr meldet der Pilot dem Tower, dass sich sein Fahrwerk nicht ausfahren lasse. Die Flugsicherung veranlasste sofort die notwendigen Maßnahmen und die Flughafenfeuerwehr bereitete sich auf die Landung der Maschine vor. Kurz vor 13:30 Uhr setzte die Cessna auf der Hauptlandebahn ohne Fahrwerk auf. Dabei wurden sowohl die Landebahn als auch das Flugzeug erheblich beschädigt. Die vier Insassen, ein Pilot und drei Frauen, blieben nach aktuellem Kenntnisstand unverletzt. Sie wurden aber vorsorglich vom Rettungsdienst betreut.