Nürnberg | Nürnberg testet Hundeklo

Im Kampf gegen "tierische Tretmienen" auf Gehwegen und Grünflächen hat sich die Stadt Nürnberg jetzt etwas Besonderes einfallen lassen. Statt noch strengere Kontrollen gibt es in der Innenstadt, im Rosenaupark, jetzt ein extra "Hundeklo". Dabei handelt es sich um eine 10 Quadratmeter große Sandfläche, die an drei Seiten mit einem niedrigen Holzgeländer eingefasst ist. Die Idee hat sich die Stadt von Skandinavien und Polen abgeschaut. In Deutschland ist es wohl das erste seiner Art. Natürlich müssen die Hundehalter aber auch hier die Haufen in der Sandfläche selbst aufsammeln. Das Hundeklo wird jetzt ein Jahr lang getestet, wenn es sich als erfolgreich erweist, wird es auch in anderen Parks angelegt.