Nürnberg | Nürnberg will Moria-Flüchtlinge aufnehmen

Nach der Katastrophe in dem Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos hat die Stadt Nürnberg angekündigt, zehn Flüchtlinge aufnehmen zu wollen. Nürnberg sei die Stadt des Friedens und der Menschenrechte, betont Oberbürgermeister Marcus König in einer Presseerklärung. Er sei dafür, vor dieser humanitären Katastrophe nicht die Augen zu verschließen. Allerdings muss noch seitens der Bundesregierung geklärt werden, wie die Flüchtlinge konkret einreisen können.