Nürnberg | Patient verletzt Rettungskräfte

Symbolbild

Sie wollen einem Verletzten helfen und werden am Ende selbst verletzt: Wieder sind in Nürnberg Rettungskräfte attackiert worden. Ein 45-Jähriger hat im Stadtteil Reichelsdorf einen Rettungssanitäter verletzt und muss sich jetzt strafrechtlich verantworten. Der Mann ruft zunächst den Rettungsdienst, weil er gesundheitliche Probleme hat und Hilfe benötigt. Als Notarzt und Rettungswagen vor Ort sind, zeigt sich der 45-Jährige sehr aggressiv. Dabei greift der Mann einen Sanitäter unvermittelt an und schlägt ihm mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Dieser wird dabei leicht verletzt. Die Retter ziehen sich daraufhin zurück und rufen die Polizei. Die Beamten beruhigen den Mann anschließend, so dass er weiterhin behandelt werden kann.