Nürnberg | Pilotversuch mit Tasern

Die sogenannten "Taser", die Bayerns Innenminster Joachim Herrmann in Nürnberg vorgestellt hat, sollen ab Mitte 2018 nur für bestimmte Einsätze verwendet werden. Sie sind nicht für den Wach- und Streifendienst gedacht. Die Elektroschocker sollen ein Jahr lang durch Unterstützungskommandos auch in Mittelfranken getestet werden. Ein Taser dürfe laut Herrmann, so wie alle Waffen, nur dann eingesetzt werden, wenn kein wirksames, milderes Mittel mehr zur Verfügung stehe. Seit über 10 Jahren werden die Elektroschocker schon im Probebetrieb der Spezialeinsatzkommandos in Bayern eingesetzt.