Nürnberg | Plädoyers im Messerstecher-Prozess

Der Prozess um den Messerstecher von St. Johannis vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth neigt sich dem Ende zu. Heute (15.10.) werden die Plädoyers von Anklage, Nebenklägern und Verteidigung gehalten. Zuvor hat ein Gerichtsgutachter den 39-jährigen Daniel G. für voll schuldfähig erklärt.
Er ist wegen dreifachen versuchten Mordes angeklagt. Darauf steht dieselbe Strafe, wie für vollendeten Mord. Daniel G. wird vorgeworfen, am 13. Dezember 2018, im Nürnberger Stadtteil St. Johannis, wahllos mit einem Messer auf drei Frauen eingestochen zu haben. Nur durch Notoperationen haben alle überlebt. Zu Prozessbeginn hat der Angeklagte die Taten gestanden und sich bei seinen Opfern entschuldigt. Am Mittwoch fällt dann wohl das Urteil.