Nürnberg | plant Kulturfrühling mit Abstand

Unbeschwert zusammen tanzen und feiern in großer Gesellschaft – das geht in Corona-Zeiten noch nicht. Trotzdem plant beispielsweise die Stadt Nürnberg ihren Kulturfrühling – mit Lichtinstallationen auf der Burg im Freien und mit Abstand. An mehreren Tagen im Mai soll dies abends angeboten werden. Damit soll ein starkes Signal für die Kulturbranche gesetzt werden. Die Blaue Nacht ist bereits abgesagt worden. Auch andere Großveranstaltungen, wie das Bardentreffen können in der bisherigen Form nicht stattfinden. Etwas Hoffnung habe man aber mit den Klassik Open Airs im Luitpoldhain, sagt Nürnbergs Kultur-Bürgermeisterin Prof. Julia Lehner: