Nürnberg | Polizist vor Gericht

Ein Nürnberger Polizist soll seine eigenen Kollegen bestohlen haben und muss sich dafür nun vor Gericht verantworten. Rund 700 Euro verschwanden laut Anklage aus den Räumlichkeiten der Bereitschaftspolizei. Auf den Geldtaschen der Kollegen befanden sich die Fingerabdrücke des 26-Jährigen. Der leugnet aber, für die Diebstähle verantwortlich zu sein. Bei Einsätzen sei es üblich, auch die Taschen der Kollegen zu benutzen – so seien die Fingerabdrücke zu erklären. Momentan ist der Polizist vom Dienst suspendiert.