Nürnberg | Prozess gegen LKA-Beamte im November

Es geht um Strafvereitelung, Falschaussage und Betrug. Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth müssen sich schon bald sechs Beamte des LKA in der sogenannten V-Mann-Affäre verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den Ermittlern unter anderem Diebstahl, Strafvereitelung im Amt und uneidliche Falschaussage vor. Unter den Beamten sind auch Führungskräfte. Sie sind vom Dienst suspendiert. Der Prozess beginnt in rund drei Wochen. 30 Verhandlungstage sind dazu angesetzt. Ein Urteil könnte im März fallen.