Nürnberg | Rabatz im Hauptbahnhof

Symbolbild
©Polizei Bayern

Am Nürnberger Hauptbahnhof hat ein betrunkenes Pärchen ziemlichen Rabatz gemacht. Alles beginnt damit, dass die beiden mitten in der Nacht einen Brandmelder absichtlich eindrücken - für Feuer sorgen sie erst später.
Nachdem sie den Alarmknopf eindrücken, verdrücken sich die beiden erst einmal - aber über Videoaufzeichnungen kann die Bundespolizei sie schon kurz danach erwischen. Dann stellt sich heraus: gegen beide liegt schon ein Bahnhofsverbot vor. Dafür beleidigen sie die Beamten und handeln sich noch einen Platzverweis ein. Anscheinend aus Rache setzen sie im Hauptbahnhof und im Stadtgebiet mehrere Mülleimer in Brand. Über den brennenden Eimer im Hauptbahnhof kippte das Reinigungspersonal einfach ihr Putzwasser.