Nürnberg | Rabiate Ladendiebe

Zwei Männer haben sich in einem Nürnberger Baumarkt ganz dreist "selbst bedient". Sie werden von Ladendetektiven beobachtet, wie sie ein Messer, einen Bolzenschneider und Klebeband unter ihrer Kleidung verstecken. Dann verlassen sie das Geschäft, ohne zu bezahlen. Als die beiden Detektive sie aufhalten wollen, werden die Diebe aggressiv.
Wegen der starken Gegenwehr mussten noch zwei weitere Angestellte des Baumarkts den beiden Ladendetektiven zu Hilfe kommen. Nur so konnten sie die Diebe festhalten bis die Polizei eintraf. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten das Diebesgut und bei einem der Langfinger noch ein Schmerzmittel, das unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Es werden entsprechende Ermittlungsverfahren gegen die Männer eingeleitet, außerdem stellte die Staatsanwaltschaft Haftantrag gegen sie.