Nürnberg | Randalierer schlägt Wandfliesen aus Polizeiraum

Er muss wohl ungeahnte Kräfte gehabt haben: Ein 23-Jähriger Mann hat in einer Nürnberger Polizeizelle völlig die Kontrolle verloren und dabei sogar die Wandfliesen herausgeschlagen. Beamte kontrollieren den jungen Mann und stellen fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl besteht. Er kommt zunächst in einen Verwahrraum der Polizei. Dort schlägt er derart heftig mit Fäusten und Ellbogen auf die Wände ein, dass Fliesen herausbrechen. Er zieht sich dabei mehrere Schnittverletzungen zu. Die Fliesenstücke wirft er währenddessen gegen Polizisten. Nur durch eine alarmierte Gruppe des Unterstützungskommandos kann der 23-Jährige schließlich zu Boden gebracht und gefesselt werden. Er muss von einem Notarzt ruhig gestellt werden. Der Mann kommt danach in eine Fachklinik. Der Verwahrraum der Polizei ist bis auf weiteres nicht mehr benutzbar.