Nürnberg | Riesenpfütze an Baukran

Der Dauerregen hat vielen das vorletzte Ferienwochenende ziemlich vermiest. Während die Regenmassen in weiten Teilen Mittelfrankens nur zu nassen Füßen und Straßen geführt haben, spitzte sich die Situation an der Baustelle am Nürnberger Fuchsloch zeitweise zu. In der Baugrube für die neue Surferwelle bildete sich rund um den Baukran eine Riesenpfütze. Gleichzeitig stieg der Pegel der Pegnitz deutlich an. Für die Polizei sah das nach einer gefährlichen Unterspülung aus. Ein Statiker musste kommen, um die Gefahr einzuschätzen. Der konnte aber noch am Abend Entwarnung geben. Auch bei anhaltenden Regenfällen stünde der Kran sicher, erklärte der Statiker.